Ortenaukreis schafft Gebühren für Trichinenschau ab

Wer Trichinenproben selbst entnimmt und zur Untersuchungsstelle bringt braucht ab 01.08.2018 keine Gebühr mehr zu bezahlen

Erstellt am 05.08.2018

Az. 52-9122.00 Offenburg, den 25.07.2018

Afrikanische Schweinepest Wegfall der Gebührenpflicht für die amtliche Trichinenuntersuchung die Verringerung der vielerorts überhöhten Schwarzwildbestände stellt bekanntermaßen eine der wichtigsten Maßnahmen dar, um im Falle der Einschleppung der Afrikanischen Schweinepest die Weiterverbreitung bestmöglichst zu verhindern.
Um die Rahmenbedingungen für eine möglichst effektive Bejagung zu schaffen, hat das Land Baden-Württemberg Anfang des Jahres einen Katalog mit Maßnahmen vorgestellt, die helfen sollen, dieses Ziel zu erreichen. Eine der dort aufgeführten Maßnahmen stellt die Befreiung der Jäger von der Gebühr für die amtliche Trichinenuntersuchung dar. Das MLR hat hierzu vor Kurzem auf dem Erlasswege eine Regelung zur Kostenerstattung getroffen.
Der Ortenaukreis hat nun beschlossen, von dieser Regelung Gebrauch zu machen und die Jägerinnen und Jäger im Kreisgebiet ab dem 01.08.2018 von der Gebühr für die Trichinenuntersuchung zu befreien.
Die Gebührenbefreiung gilt immer dann, wenn - die Probenahme bei erlegtem Schwarzwild durch hierfür beauftragte Jäger selber durchgeführt und - die zughörige Untersuchung bei einer amtlichen Untersuchungsstelle im Ortenaukreis zu den bekannten Routineuntersuchungszeiten vorgenommen wird. Die Befreiung gilt auch bei Bewegungsjagden, wenn die Probenahme durch beauftragte Jäger selber erfolgt und auch dann, wenn bei diesen Jagden im Ausnahmefall eine amtliche Probenahme erforderlich ist.

Lediglich in den mittlerweile sehr seltenen Fällen, in denen der amtliche Tierarzt auf ausdrücklichen Wunsch eines Jägers einen individuellen Untersuchungsdurchgang vornehmen muss, oder in denen der amtliche Tierarzt die Probe selber entnehmen muss, weil der Jäger die Probe nicht selbst entnehmen darf, ist wie bisher eine Gebühr zu entrichten.

Erstellt am 05.08.2018
Zurück zur Übersicht